HomeUnternehmenNewsImpressumLinks
KräuterfestivalKräutergarten/PflegeKräuterthemenRezepteMarketing

Rezepte zu unseren Kräuterthemen

 

Rezepte zu Kräutern machen Spaß!
Da werden selbst "Nichtköche" zu wahren "Pfannenkünstlern!

 

 

 

 

 

 

 

 

Andere werden zu "Zauberköchen".
Kräuter setzen ungeahnte Kräfte frei!

 

 

 

 

 

 

 

Kräuterquark

Kräuterquark:

200 g mageren Quark

 

Basilikum

Oreganum

Rosmarin

1 TL Öl

Salz

 

 

 

 

 

Zubereitung Brotaufstrich:

Gewaschene Kräuter  klein hacken bzw. schneiden.

Mit dem mageren Quark gründlich  verrühren.  Damit der Geschmack richtig zur Geltung kommt, ca. 60 Min. im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen. Danach vorsichtig mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals gut verrühren.

 

 

 

Kräuterquark in Folienkartoffel

 

Zutaten:

4-5 große Kartoffeln,

500-600g der
Rezeptur Brotaufstrich


1 Zwiebel,
Salz und Pfeffer



Schnittlauch, Bohnenkraut

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Die gewaschenen Kartoffeln einzeln in Alufolie verpacken und bei 200°C ca. 40 Minuten backen.
Wie unter Rezeptur Brotaufstrich den Kräuterquark währenddessen vorbereiten.

Zusätzlich zu diesem vorbereiteten Kräuteraufstrich eine Zwiebel klein gehakt
untermengen.

Abgeschmeckt wird mit Salz und Pfeffer.
Zu dem Kräuterquark werden die warmen Folienkartoffeln serviert.

 

 

Pizzakräuter

Pizzarezept:

500 g Mehl

4 g Hefe

2 EL Olivenöl

300 ml Wasser, warm

10 g  Salz

frischer Oregano, Strauchbasilikum und Rosmarin

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 10-20 Min. Die Zutaten werden 5-10 Min.  und mindestens 5  durchgeknetet.  Anschließend muß der  Teig ca. 30 Min. stehen gelassen werden (er geht, die Hefe arbeitet) Die Teigmasse nun in 5-6 gleiche große
Teile geben.

Den ausgerollte, dünne Teig kann nun nach Belieben belegt werden.
Entweder auf einem Pizzastein oder im Backofen garen lassen. Wichtig ist immer das Vorheizen bei 220 °C. Dann ist der Teig mit Belag in max. 10 Min.
fertig. Wichtig: Schinken, Salami, Tomaten gehakt oder geschnitten, u.ä. werden sofort als Belag mit gebacken.
Frische Kräuter klein hacken (Rosmarin), Oregano und Basilikumblätter halbieren oder vierteln.
Frische Kräuter und Salatblätter nicht mit backen, sondern erst belegen, wenn die Pizza aus dem Ofen kommt. Dann sehen die Salat und Kräuterblätter nicht nur besser aus, sondern schmecken auch viel intensiver.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kräuter der Toscana

 

KRÄUTER der Toskana:

1 Salatkopf

4-5 Tomaten

1 Gurke

120 ml kaltgepresstes Olivenöl

gemahlener schwarzen Pfeffer
jeweils 100 g entsteinte grüne und schwarze Oliven
Salbei, Rosmarin, Strauchasilikum, Pestobasilikum, Thymian,

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Den Salat waschen, trocknen und in  Stücke schneiden.

Tomaten nach dem Waschen schneiden.

Die Gurke  schälen und nach Belieben ähnlich wie die Tomaten schneiden.

 

Die verschiedenen Kräuter möglichst klein hacken.

Gemeinsam in eine Schüssel geben, mit Olivenöl  vermengen und mit gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken.

Nachdem der Geschmack 10 min. den Geschmack durchziehen konnte,
Baguette (frisch oder aufgebacken) servieren.

Trockener Rotwein oder Weißwein runden den Genuß ab.

 

 

 

Pasta-Kräuter

Pasta Kräuter:

300g Champions

6-8 keine mittelscharfe Peperonischoten

2 EL pflanzl. Öl

frisch gemahlener Pfeffer

2 l Wasser

2 TL Jodsalz

250-500g Bandnudeln

gemischte gehackte Kräuter

Strauchbasilikum, Thymian, Oreganum

 

Zubereitung

Champions putzen
Peperonischoten aufschneiden und ausputzen indem Fäden entfernt werden. Schoten waschen und abtropfen lassen.
Pflanzl. Öl , halbierte Champions und gewürfelte Peperonischoten in eine Pfanne geben, mehrmals Wenden und 5 min dünsten.
Thymian klein hacken, die Blätter von Oreganum und Strauchbasilikum können im ganzen gelassen werden.
Nudeln kochen (aldente = noch bissfest)   Champions und Peperonischoten mit  Pfeffer und Salz abschmecken.  Die Nudeln mit frischen Kräuter,  Champions und
Peperoni vermengen und sofort auf Tellern servieren.

 

 

 

Grillkräuter

 


- Schweine-Steaks
für 6 Pers.
- Paprika rot und   gelb 
 
- 1 Zwiebel
- 2 gr. Paprika
- 2 gr. Zucchini
- Olivenöl, Salz,   Pfeffer
- 1 Pk. Champignon
- 1 Pk. Kräuterquark
- 2 Tomaten 
- 1 Pk. Frischkäse,
- 1 Bund Strauchbasilikum,
- 1 Knoblauchzehe



 

 

 

 

Zubereitung


Gegrillte Zucchini und Paprika: Zucchini und Paprika waschen und putzen.
Zucchini der Länge nach in Scheiben,  jede Paprika in 8 gleich große Stücke schneiden und wenige Minuten von beiden Seiten grillen,
Olivenöl, Salz und Pfeffer in eine Auflaufform geben. Die gegrillten Zucchini und Paprika darin wenden und schichtweise legen.

Gefüllte Champignons: Die Champignons putzen und den Stiel herausdrehen und kurz auf dem Grill von beiden Seiten angrillen (1-2 Min.)
Anschließend lmit Kräuterquark (am besten selbst hergestellt, siehe Rezept Kräuterquark) füllen und gleich servieren. Eignet sich auch gut als Vorspeise.
Somit kommt kein Zeitdruck beim Fleischgrillen auf!

Gegrillte Schweinesteaks (nur mit Salz und Pfeffer gewürzt) zusammen mit den
gegrillten Zucchini und Paprika und frischem Baguette servieren.



 

Handmade Hamburger vom Grill

 

 

 Für 12 Hamburgern:

- 1 kg. Rinderhackfleisch
- 2 Gemüsezwiebeln
- 2 Eier
- 1 EL mittelscharfen Senf
- 1 EL Salz
- 1 EL gemahlenen schwarzen Pfeffer
- 1 EL Paprikapulver oder
   1/4 EL Chilipulver

- 3 Tomaten
- 1 Bund Lauchzwiebeln
- 2 Paprika
- 1/2 Kopfsalat
- 1 Pck. Scheiben Schmelzkäse

- Gewürzketchup

- 12 Hamburger- Brötchen

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Zwiebeln  fein würfeln und mit dem Hackfleisch, den Eiern und dem Senf verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika-/Chilipulver würzen. 12 flache Hack- Steaks formen,

Tomaten und Lauchzwiebeln, Paprika und Salat waschen. Tomaten in Scheiben und jede Paprika in 8 gleich große Stücke schneiden, Lauchzwiebeln schneiden,
je Teller/Person ein Salatblatt mit etwas Lauchzwiebeln anrichten,

Der Grill sollte gut vorgeheizt sein, bevor die Hack-Steaks darauf kommen. Zunächst von einer Seite kross grillen. 
Die Steaks wenden und erst mit 1-2 Tomatenscheiben, 1 Stück Paprika und zuletzt mit 1 Scheibe Schmelzkäse belegen.
Die Hack-Steaks kross grillen bis der Käse geschmolzen ist.

Die Brötchenhälften kurz auf dem Grill rösten. Danach mit dem fertigen Hack-Steak belegen, noch ein Salatblatt und etwas Lauchzwiebeln dazugeben.

Das ganze auf dem angerichteten Teller servieren.

 

 

Mediterrane Salatkräuter

 

Mediterraner Salat mit frischen Kräutern

Zutaten:

- 100 g Oliven, schwarze und grüne mit Stein

- je 1 gr. Paprika gelb und rot

- 1 Gemüse-zwiebel


- Olivenöl

- gemahlener, schwarzer Pfeffer

- Balsamico

- frische Kräuter, (Strauchbasilikum,  Oreganum und Salbei)



 

 

 

Zubereitung


Die Paprika würfeln, Zwiebel in dünne Scheiben schneiden,

Die grob geschnittenen Blätter von Strauchbasilikum, Oreganum und Salbei hinzugeben.  Mit Olivenöl und schwarzem Pfeffer und Balsamico vermengen.

 



 

Salat nach griechischer Art

Zutaten:

- 1/2 Salatkopf
  oder auch Feldsalat

- 1 Dose Thunfisch

- Kirsch- oder Eiertomaten
- 1 Gemüsezwiebel

- 1 Bund Radieschen
- 4 EL Olivenöl
- 200 g Schaftskäse
- 100g schwarze Oliven
- 1 EL Bärlauch-Pesto

Eine Hand voll Blätter von Strauch- und Pestobasilikum, Bohnenkraut und Goldsalbei

 

Zubereitung:

Salat waschen, putzen, Kirsch-Tomaten halbieren, Eier-Tomaten vierteln, Zwiebel in Ringe, Radieschen in Scheiben schneiden und mit dem abgetropften  Thunfisch zum Salat geben. Mit Öl,  Salz und Pfeffer würzen, gut vermengen.

Schaftskäse würfeln und in dem Olivenöl so wie dem Bärlauchpesto  wenden. Die Blätter von Strauch- und Pestobasilikum, Bohnenkraut und Goldsalbei  fein schneiden und mit dem Salat vermengen.


Cocktail-Kräuter

Cocktails mit frischen Kräutern




 

 

 

 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mojito

 

- 8 Minzeblätter,

- 5 cl weißer Rum

- 3 cl Limettensaft

- 2 TL brauner Zucker

 

- chrushed Ice

- Wasser mit Kohlensäure

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Mojitoblätter mit einem Mörser leicht zerdrücken. Braunen Zucker dazugeben. Das Glas mit crushed Ice zu 3/4 auffüllen. 

Limonensaft sowie Rum darübergießen und mit Mineralwasser auffüllen.
Mit einem Strohhalm servieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eistee-Kräuter

 

Eistee, eisgekühlt

Eistee ist eine willkommene Abkühlung
im Sommer.
Ideal für  Kindern, aber auch für Erwachsene.
Selbstgemacht heißt auch gleichzeitig gesund!

 

 

Auf 1 L. ca. 100gr. frische Blätter mit Stielen von einer Minze ihrer Wahl hinzu. Die Geschmacksauswahl ist groß: Apfelminze, Grapefruitminze, Schokoladenminze, Orangenminze, Marrokanische Minze,
Schweizer Minze, oder  Zitronenverbene.

Diese gießen Sie heiß wie beim Tee auf. Wenn der Aufguss die gewünschte Stärke erreicht hat, entnehmen Sie die Minzenblätter und Stiele. Mit weißem oder braunem Zucker oder besser noch Honig süßen.

Den heißen Sud in ein Gefäß gießen, das zu zwei Dritteln mit Eiswürfeln gefüllt ist. Der Kräutertee kühlt so schnell ab.  Durch die Schockkühlung bleibt das  Aroma erhalten. 

 

 

 

 

 

Kräutertee

Kräutertee

erfrischend und gesund, mit Wasser kalt getrunken oder heiß aufgegossen als Kräutertee.

 

Zutaten

1 Liter Wasser

100g Pfefferminze

3 Zweige  Zitronenthymian

1 Zitrone unbehandelt

6 Stiele Zitronenverbene

900 g braunen Zucker

 Zubereitung:

Ein  Gefäß gründlich reinigen und abkochen. Es sollte ca. 2 Liter fassen.

Die Kräuter waschen und putzen undin das Gefäß geben. Die Schale der unbehandelten Zitrone und den Zitronensaft hinzugeben.

1 Liter Wasser mit 500 g Zucker aufkochen und  auf die Kräuter gießen. Das Gefäß verschließen.

Nach 2 Tagen absieben, die restlichen 400 g Zucker hinzugeben und aufkochen. in Flaschen abfüllen und dunkel stellen.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kräuterbutter

 

Zutaten:

150 g Butter

Knoblauch

Petersilie

Schnittlauch

Salbei

Bohnenkraut

Thymian

 

 

 

 

Zubereitung:

Bei Zimmertemperatur die Butter verarbeiten. Mit einer Gabel in der Schüssel zerdrücken. Gepressten Knoblauch und feingehackte Kräuter unterrühren.

Mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken.

Im Kühlschrank ist die fertige Kräuterbutter in einem verschlossenen Behältnis

mehrere Tage problemlos haltbar.

 

 

Fischkräuter

Pangasius,
mediterane Art

leichtes Menü:

6 Pangasius Fischfilet 

2 Zitrone nur Saft 

8 Tomaten

verschied. frische Kräuter: Salbei, Zitronenthymian, Strauchbasilikum 

4 EL gutes Olivenöl 

Salz und Pfeffer 

2 kleine Zwiebel, fein geschnitten 

Alufolie zum Einwickeln

 

Zubereitung Fisch: Pangasius, mediterane Art

Tomaten in kleine Würfel schneiden. Fein geschnittene Zwiebeln und die fein gehackten/geschnittenen Kräuter zu den Tomaten geben.  Olivenöl beimengen und alles gut durchmischen. Alufolien für jedes Fischfiletstück herrichten.

Das Pangasiusfilet auf die Folie legen, salzen, pfeffern und mit Zitronensaft betreufeln. Anschließend wenden und den Mix aus Tomaten, Zwiebeln, Kräutern und Olivenöl auf das Filet legen.

Danach in die Folie einwickeln, Folienränder gut und dicht einrollen. Auf den vorgeheizten Grill oder in den Backofen geben. Grill: 10-15 min., Backofen 15-20 min.

Servieren: Den Saft in der Folie über den Fisch oder die Beilage z.B. Kartoffeln gießen.

 

Lachsfilet auf Gemüse

2 Stangen Porree 

1 Zucchini 

2 rote Paprika 

1 Bio-Zitrone 

70-80 gr. Kräuterbutter 

Salz, Pfeffer 

6 Lachsfilet frisch

frische Kräuter:  Salbei, Zitronenthymian, Petersilie

 

Zubereitung Lachsfilet auf Gemüse

Porree in Ringe, Zucchini und Paprika in Streifen schneiden.                      Schale der Zitrone fein abreiben, die Frucht in Scheiben schneiden und beides hinzugeben. Alles vermengen und später auf das Lachsfilet geben.

Den Gasgrill / Backofen auf 200°C  vorheizen. 1 Alufolie/Filet mit Kräuterbutter einpinseln. Lachsfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse und die Zitronenscheiben darauf geben. Alles in die Alufolie dicht einwickeln.

Garzeit auf dem Grill: 15-20 min. bei 1/2 bis 3/4 Gas. Im Backofen: 20-25 min.

 

 

 

 

Wellness-Kräuter

 

Fußbad mit Rosmarin

Frischer Rosmarin

Wasser

Plastikwanne

 

Plastikwanne zur Hälfte mit warmen Wasser füllen.

 

Eine Handvoll Rosmarin waschen und hacken, in das Wasser streuen.

Rosmarin  strafft sanft die Haut.

Die Füße circa 15 Minuten baden.

 

 

 

Kräuterbad

Beim Kräuterbad werden frische oder getrocknete Kräuter verwendet.  Je nach Auswahl der Kräuter , wirkt das Kräuterbad entspannend, anregend, aufmunternd oder erfrischend.